Ach, ist das ein Kinderleben!

Kekse backen im Sommer?
Ja, warum nicht!

Mit noch nassen Haaren vom Schwimmen rein in die Küche und Kekse ausgestochen, wieder raus und hinein ins  Wasser und dann, in der Wiese liegend die fertigen Kekse genießen. Ach, ist das ein Kinderleben!

 

 

Kekse

 

 

 

Das Rezept dafür habe ich von meiner Schwiegermutter. Hier ist es für dich:


750 g Mehl
1/4 Butter
250g Zucker
1 Packerl Backpulver
1 Packerl Vanillezucker
4 ganze Eier
etwas Salz
Alles vermischen, auswalken, ausstechen und bei 200 Grad backen.

 

 

Kekse

 

 

Sollte der Teig zu dick sein, etwas Zitronensaft dazu. Keine Milch dazugeben, das macht den Teig trocken! Ich bestreiche die Kekse immer mit einer Mischung aus Eidotter und Schlagobers. Und nicht vergessen: viel Streusel, Glitzer und bunte Perlen gehören natürlich in Mengen drauf!

 

 

Ich wünsche dir gutes Gelingen, deine


Sommerkuchen

Hast du schon unseren Sommerkuchen probiert?

Heute möchte ich dir das Rezept von einem unserer Lieblingskuchen geben.

Du brauchst nicht mehr als 10 Minuten um ihn vorzubereiten. Aber Achtung! Gegessen ist er in 5 Minuten! Zumindest ist das bei uns immer so. Er schmeckt wirklich herrlich.  Zart, süß und absolut flaumig. Es zahlt sich aus ihn zu probieren!

Hier das Rezept dafür:

4 Eier

220g Zucker

1/8l Öl

Alles zusammen mit dem Mixer gut schaumig rühren.

330g Mehl, 1 Packerl Backpulver und 1/8l Wasser dazu und alles verrühren.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verstreichen, mit Marillenhälften belegen, Zimt darüber streuen und ca. 20-30 Minuten bei 180 Grad backen. Die Zeit kann natürlich von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein.

Der Kuchen ist ratz fatz gemacht und schmeckt wirklich sehr, sehr gut.
Probiere es aus!
Du kannst ihn auch mit anderem Obst belegen und noch Mandelblättchen darüber streuen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen, deine