Etwas zum Knabbern

Fladenbrot oder Kräcker steht schon ganz lange auf meiner “das will ich auch endlich einmal ausprobieren” Liste.

Ich weiß gar nicht, warum ich mit dem Ausprobieren so lange gewartet habe, denn es geht wirklich super einfach und ohne viel Aufwand.

Und schmecken tun diese Fladen einfach toll. Wir konnten alle gar nicht aufhören.

Ich backte sie als “Brot” für eine Süßkartoffelsuppe  und musste meine Lieben aus der Küche scheuchen, damit wir dann zum Essen noch etwas zum Knabbern hatten.

flade groß

 

Hier das Rezept :

 

400g Dinkelmehl oder Weizenmehl

2 Eier

50g Butter

2 Teelöffel Salz

150 ml – 200ml Milch (hier habe ich Mandelmilch genommen – merkt man aber gar nicht)

Zum Bestreuen habe ich weißen und schwarzen Sesam genommen.

Schwarzer Sesam schaut toll aus, aber der helle Sesam schmeckt mir besser.

 

Du mischt alle Zutaten in der Maschine zusammen und knetest solange, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann den Teig 2 Stunden rasten lassen.

Den Teil in 8 Teile teilen und zu dünne Fladen ausrollen

Ofen vorheizen und bei 200  Grad ca. 10 bis 15 Minuten backen. Ich habe ihn solange gebacken, bis der Teig schöne braune Blasen geworfen hat. Die Zeitangabe variiert halt von Ofen zu Ofen.

Ganz frisch aus dem Ofen schmecken sie am besten.

 

flade

 

Ein tolles und einfaches Rezept.

Die Kräcker kannst du zu einem Gericht (Curry, oder Salat) dazureichen oder du bäckst sie dir einfach wenn du Lust auf etwas zum Knabbern hast.

Ich bin dann mal gespannt, wie es dir schmeckt.

Wenn du wissen möchtest, wie ich Mandelmilch selber mache, dann bitte hier entlang  “Mandelmilch”

Alles Liebe, deine