Apfelchips selbstgemacht

Nach langer Zeit ein ganz herzliches Hallo!

Puh, wie die Zeit vergeht. Ich habe gar nicht gemerkt wie lange ich schon nichts mehr geschrieben habe. Das muss sich jetzt aber schnell ändern.

Der Beginn des Weihnachtsmarktes hat all meine Zeit in Anspruch genommen. Auch die kleinen Geschichten am Anfang der Woche sind dem Markt “zum Opfer” gefallen. Teils aus Zeitmangel, teils deshalb, weil wir an den letzten Wochenenden nur mit dem Markt beschäftigt waren.

Heute möchte ich dir zeigen, was ich schon vor längerer Zeit mit den Äpfel, die mir eine liebe Freundin geschenkt hat gemacht habe. Bei ihr ist die Apfelschwemme ausgebrochen. Äpfel aus ihrem eigenen Garten, biologisch und noch dazu eine alte Sorte. Als sie mich gefragt hat, ob ich für die Äpfel Verwendung hätte, war ich natürlich Feuer und Flamme. Im Geschäft bekommt man ja leider nur mehr 3-4 Sorten. Und der Geschmack lässt auch zu wünschen übrig.

Meine Kinder lieben Apfelchips und ich habe mir letztes Jahr einen ganz tollen Dörrer gekauft. Wenn du in den Genuss von einer großen Menge Äpfel kommst, dann ist es für mich die Methode die Äpfel zu verarbeiten.

Äpfel getrocknet, Apfelchips

Äpfel waschen, Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in dünne Ringe  (ca. 4-5mm) schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden  – fertig.

In den Trockner legen und trocknen lassen oder du legst die Apfelringe in den Backofen.

Äpfel getrocknet, ApfelchipsFür die Backofenvariante lege die Apfel auf ein Blech mit Backpapier, achte aber darauf, dass sie nicht übereinander liegen.

Das Blech in den Ofen geben und bei ca. 50 Grad Ober- und Unterhitze mindestens 4 Stunden trocknen lassen. Klemme zwischen die Backofentüre einen Holzkochlöffel, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Zeit im Ofen kann natürlich je nach Dicke der Scheiben variieren. Also schau von Zeit zu Zeit nach, was deine Apfelringe so machen. Die Wärme im Ofen sollte nicht mehr als 50 Grad haben, da sonst die Äpfel ihre Vitamine verlieren und leider dann nicht mehr so gesund sind.

Sind sie fertig, dann lasse sie auskühlen und gib sie in ein luftdichtes Gefäß.

Äpfel getrocknet, Apfelchips

Toll schmecken sie auch, wenn du sie vor dem Trocknen mit Zimt oder echter Bourbon Vanille bestreust.

Neben Äpfel kannst du natürlich auch Bananen  oder Orangen trocknen. Die Orangen kannst du gleich als Dekoration für den Advent verwenden oder um deine Geschenkpäckchen zu verschönern.

 

Ich wünsche dir eine schöne Adventzeit – lass es dir gutgehen!

Alles Liebe, deine