Polsterzipf – himmlisch gut!

Servus und einen schönen Freitag!

Ich habe vor einigen Tagen an die himmlischen Köstlichkeiten, die meine Omi in meiner Kindheit gezaubert hat gedacht. Kuchen, Mohnstriezel, Nussstriezel!! (den meine Mutter jedes Jahr zu Weihnachten backt und von uns Kindern, wenn sie fragt ob er dieses Jahr wie der von Omi schmeckt nur ein Kopfschütteln bekommt), Germknödel, Mäuse und auch Polsterzipf.

Polsterzipf, Marmeladetascherl

Genau, Polsterzipf, die waren immer so ganz speziell. So marmeladig, noch warm, knusprig, einfach himmlisch.

Ich glaube, man kennst sie auch unter dem Namen Marmeladentascherl oder Marmeladekipfer. Je nachdem, wie sie geformt werden.

Sofort habe ich mich ans Backen gemacht. Denn wenn ich eine Idee habe, dann muss ich sie sofort verwirklichen.

Der Teig ist ein Topfenblätterteig – nein, jetzt nicht abschrecken lassen, ich weiß, ein Blätterteig ist sehr mühsam herzustellen, aber dieser aus Topfen ist so einfach, einfacher geht es gar nicht mehr.

polsterzipf, marmeladetascherl

Du brauchst:

 

200g Dinkelmehl

200g weiche Butter

200g Topfen

1 Prise Salz

Hätschi Bätschi Marmelade (Hagebuttenmarmelade)  oder natürlich auch eine andere Marmelade

 

Und so geht’s:

Alle Zutaten mit den Händen zu einem Teig verarbeiten und im Kühlschrank 1/2Stunde rasten lassen.

Messerrückendick ausrollen, Quadrate (Größe je nach Belieben) schneiden, einen TL Marmelade in die Mitte geben, zu einem Dreieck falten. Ich habe noch “Kipferl” gemacht, indem ich einfach den Teig mit einem Glas ausgestochen habe.

 

polsterzipf marmeladetascherl

Damit sie zusammenhalten, habe ich sie mit einer Gabel an den Rändern zusammengedrückt.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Eidotter gemixt mit Schlagobers (geht auch nur der Eidotter) bestreichen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, die Polsterzipf hineingeben und solange backen, bis sie schön braun werden.

Erkalten lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Polsterzipf marmeladetascherl

 

Die Polsterzipf sind in kürzester Zeit gemacht und haben noch allen geschmeckt.

Ideal auch zum Mithelfen für die Kleinen.

polsterzipf, marmeladetascherl

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und vielleicht gibt es bei euch zur Sonntagsjause die Polsterzipf von meiner Omi.

Alles Liebe, deine

Teilen

Was ist deine Meinung?

Füge deinen Kommentar dazu!