Knuspermüsli

Vielleicht hast du es ja schon bemerkt, die Rohkostwelle kommt auch bei uns an. Und da ich immer auf der Suche nach Frühstücksideen bin, habe ich dieses wunderbare rohe Müsli entdeckt.

Es ist ein bisschen aufwendig in der Zubereitung, aber es zahlt sich wirklich aus.

Ich bereite es immer mit Mandelmilch und Bananenstückchen zu.

Wir lieben es! Es zahlt sich wirklich aus es zu versuchen.

Es besteht aus natürlichen Zutaten, ist ohne Zucker und natürlich roh.

granola

So, und nun zum Rezept.

Du brauchst

150g Sonnenblumenkerne

200g Buchweizen

250g Datteln

90g Hanfsamen ungeschält

eine Prise Salz

100ml Wasser

1/2 TL Mesquitepulver (das habe ich dort bestellt, super Service und alles ganz unkompliziert!)

Das Mesquitepulver gibt dem Ganzen einen guten karamellartigen Geschmack. Ich gebe es auch gerne  in die Bananenmilch hinein .

Wenn du magst, dann kannst du auch noch  2 Esslöffel Chia Samen hinzugeben.

 

Jetzt geht es an’s Keimen der Sonnenblumenkerne und der Buchweizenkörner. Das dauert so ca. 2 Tage.

Sonnenbumenkeimlinge  enthalten viel Eiweiß und Eisen!

Buchweizenkeimlinge sind reich an lebendigen Enzymen, Vitalstoffen, hochwertigen Mineralien und leicht verdaulichem Eiweiß.

 

granola neu

Zuerst die Sonnenblumenkerne und den Buchweizen getrennt in eine Schüssel mit Wasser geben und beides ca. 2 – 4 Stunden einweichen. Danach abspülen und die Kerne getrennt voneinander in einem Wäschesack (um 1 Euro im Drogeriemarkt) geben. Beide Säcke 2x am Tag mit frischen Wasser gut durchspülen. Ich hänge den Sack danach einfach am Griff  einer Küchenkastentüre auf, stelle eine Schüssel darunter und lasse alles gut abtropfen. Du kannst natürlich auch ein Keimglas dafür verwenden,

Nach dem ersten Tag zeigen sich schon die ersten Keime. Achtung! Bei den Sonnenblumenkernen musst du aufpassen: sortiert nach dem ersten Tag die Kerne heraus, die noch nicht zum Keimen begonnen haben. Diese fangen dann nämlich zum schimmeln an. Ist mir passiert und ich musste 300g Kerne wegwerfen!

Sind die Keime so ca. 2mm lang, dann noch einmal spülen und auf ein Geschirrtuch auflegen, damit sie ein wenig trocknen können.

granola (3)

Auf dem Bild oben kannst du die Keime entdecken. Das sind die kleinen Schwänzchen am Buchweizen. Ich mache immer die doppelte Menge an Kernen, die ich dann trockne und in Schraubgläser aufhebe. So habe ich gleich Gekeimtes fürs nächste Müsli.

Die Datteln in Wasser einweichen (ich mache das immer über die Nacht). Falls du Medjoule Datteln verwendest, dann reicht ein Vormittag, denn diese sind schon sehr weich. Jetzt die weichen Datteln in der Küchenmaschine zu Dattelpaste verarbeiten. Gib ein wenig Dattelwasser dazu, damit eine gute cremige Masse entsteht.

Jetzt  mische alle Kerne, das Salz, das Mesquitepulver, die Dattelpaste, die Hanfsamen und das Wasser zusammen. Alles gut durchmischen. Falls du ein Dörrgerät hast, dann streiche die Masse dünn auf eine Folie und lasse sie bei 43 Grad solange trocknen, bis alles schön knusprig ist. Das dauert so ca. 10 Stunden.

 

Granola

Hast du kein Dörrgerät, dann streiche das Müsli auf ein Backpapier und lasse es im Ofen bei 50 Grad und offener Ofentür (damit die Feuchtigkeit entweicht) trocknen.

Das fertige Müsli in kleine Stücke brechen und in einem Glas aufbewahren.

Mein Tipp: falls du das Müsli versuchen magst, dann nimm die doppelte Menge – es dauert zwar es herzustellen, aber es schmeckt so gut!!

Lass dich nicht abschrecken es zu machen – es lohnt sich.

Granola

Ich wünsche dir gutes Gelingen und lass es dir schmecken!

Alles Liebe, deine

Teilen

Was ist deine Meinung?

Füge deinen Kommentar dazu!