Osterfrühstück ist fertig

Hallo und herzlich willkommen!

Ostern naht und deshalb möchte ich dir heute ein Rezept verraten, das zu meinen absoluten Lieblingen gehört und sehr gut zur Osterzeit bzw. für deinen Osterbrunch oder das Osterfrühstück passt.

Mein Mann hat dieses Frühstücksrezept an einem Sonntag für uns gekocht und wir waren alle, aber wirklich alle begeistert.

Es sind in kleinen Förmchen gebackene Eier, sie werden in Frankreich auch Oeufs Cocotte genannt.

27.2.2017 (5)

Hier das Rezept für 4 Personen

150g gemischte Pilze (wir hatten Kräuterseitling und Austernpilze)

Butter

Olivenöl

unbehandelte Zitrone

4 Eier

4 Esslöffel Schlagobers

50g Parmesan

Schnittlauch

Salz Pfeffer

Oeuf Cocotte

Ofen auf 180 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze)

Streiche 4 ofenfeste Förmchen mit Butter aus

Die Pilze in kleine Stückchen schneiden (halbieren, in Scheiben schneiden) und sie in einer Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten.

Mit Salz, Pfeffer und geriebener Zitronenschale würzen.

Fülle in jedes Förmchen ein paar Pilze, ein aufgeschlagenes Ei dazu, je ein EL Schlagobers darübergießen und geriebenen Parmesan darüberstreuen. Ein wenig Olivenöl darüberträufeln.

 

Im Backofen ca. 12-15 Minuten backen. Das Eiweiß sollte sich gesetzt haben und der Dotter soll noch wackeln, dann sind sie richtig.

Raus aus dem Ofen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Fertig!

Sehr gut passt frisches Baguette oder getoastetes Brot.

Oeuf Cocotte

Vielleicht wäre das eine Idee für deinen Osterbrunch?

Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen und lass’ es dir schmecken!

Alles Liebe, deine


Frühstück ist fertig

Ein herzliches Servus!

Letztes Wochenende war wieder meine größere Tochter zu Besuch bei uns.

Da sie glutenfrei isst habe ich mir wieder überlegt, womit ich ihr eine Freude bereiten kann. Diesmal wollte ich ihr ein ganz tolles Frühstück bereiten. Wurde ihr dann auch an’s Bett serviert.

Neben Obstsalat und frisch gepressten Orangensaft gab es diesmal glutenfreie Pancakes.

Eigenartigerweise hatte ich noch nie Pancakes probiert, aber sie standen schon sehr langer auf meiner Liste.

Im glutenfreien Kochen und Backen bin ich wirklich noch kein Profi, aber ich arbeite fleissig daran. Die Pancakes sind mir aber – wie ich meine – sehr gut gelungen. Auch den Kleinen hat es geschmeckt – und sie sind für mich immer der Gradmesser!

pancake (12)

 

Hier also das Rezept für ca. 9 Stück

 

200g gemahlene Mandeln

1 Tl Backpulver

1 gute Prise Salz

2 Eier

180ml Mandelmilch

2 EL Kokosöl  zum Herausbacken

 

Bananen

Butter

Honig

 

Alle Zutaten, außer dem Kokosöl in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut verrühren und ca. eine halbe Stunde rasten lassen.

pancake (5)

Diese Mischung kannst du auch sehr gut am Vorabend herstellen und im Kühlschrank bis zum Morgen aufbewahren. Dann hast du in der Früh gleich den fertigen Teig (und kannst länger schlafen).

pancake (10)

Das Kokosöl in der Pfanne heiß werden lassen und mit einem Schöpflöffel den Teig in kleinen Portionen in die Pfanne fließen lassen. Nicht zuviel Teig nehmen, denn dann werden die Cakes zu groß!

Auf beiden Seiten goldgelb anbraten lassen.  Die Pancakes stapeln oder im Ofen warmhalten.

pancake (1)

Danach habe ich noch Bananenstückchen in einer Pfanne mit Butter angebraten.

Die Pancakes auf einem Teller anrichten, die gebratenen Bananen dazugeben und mit Honig beträufeln.

Du kannst auch gehackte Walnüsse mit den Bananen mitanbraten, oder ganz klassisch Heidelbeeren dazugeben. Durch das Mandelmehl ist der Geschmack leicht “marzipanig”. Also wenn du Marzipan magst, dann wirst du sie lieben!

Ach ja, Schlagobers darf bei mir natürlich nicht fehlen!

pancake (2)

 

Wenn du ein klassisches Pancake Rezept suchst, dann habe ich weiter unten genau das Richtige für dich. Da uns diese Frühstücksvariante so gut geschmeckt hat, habe ich gleich am Montag in der Früh den Kindern  nochmal welche gemacht.

Diese gehen super gut auf und schmecken extrem flaumig. Das Rezept stammt von den “Frühstückerinnen”

 

3 Eier

115g Dinkelmehl

1 gehäufter Teelöffel Backpulver

140ml Milch (ich habe Mandelmilch genommen)

1 gute Prise Salz

 

Zuerst die Eier trennen und Mehl, Backpulver und Milch mit den Dottern vermischen. Dann das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und unter den Teig heben.

Etwas von dem Teig in eine Pfanne geben und die Pancakes goldbraun backen. Fertig!

Gebratene Bananen, Früchte oder Schlagobers passen herrlich dazu. Oder Schokosauce, wie meine Tochter meinte.

 

Ich wünsche dir gutes Gelingen und vielleicht gibt es ja bei dir diesen Sonntag Pancakes!

Alles Liebe, deine