Süße Häschen am Stiel

Herzlich Willkommen!

Brauchst du noch eine kleine Idee für dein Osterfest?

Hier ist sie: Osterhasen am Stiel.

ostern (1)

Sie sind ganz leicht nachzumachen und auch die Kleinen können mithelfen.

Zuerst brauchst du natürlich einen Teig.

Hier das Rezept von meiner Omi:

750g Mehl

250g Butter

250g Zucker (oder Honig)

4 ganze Eier

1 Packerl Backpulver

1 Packerl Vanillezucker

etwas abgeriebene Zitronenschale, etwas Salz

Holzspieße

 

Achtung! Dieses Rezept bringt gaaanz viele Häschen hervor. Also wenn du nur wenige benötigst, nimm bitte die Hälfte der angegebenen Menge!

 

Alles zusammen mischen und im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig auswalken und kleine Hasenköpfe ausstechen. Bei 200 Grad im Ofen backen.

Die Spieße kannst du schon vor dem Backen in den Teig stecken, oder erst nachher.

Kleiner Tipp von ihr: Wenn der Teig zu dick sein sollte, einfach etwas Rum (nur für die Erwachsenen ;)) oder Zitronensaft dazu. Keine Milch, denn die macht den Teig trocken!

 

Jetzt brauchst du noch eine Glasur zum Verzieren.

75g Staubzucker

1EL Zitronensaft

1/2 EL zerlassenes Kokosfett

Alles gut miteinander vermischen damit keine Klümpchen entstehen. Jetzt kannst du noch einen Teil der Glasur mit Lebensmittefarbe rosa und schwarz einfärben. Du kannst die Glasur natürlich auch in Tuben kaufen!

Die Kekse mit der Glasur verzieren und gut trocknen lassen!

Jetzt noch eine Masche drum herum und fertig ist das Häschen.

Sie machen sich toll im Osterkörbchen oder am Ostertisch auf die Teller gelegt. Ganz süß sind sie auch im Osterblumenstrauß.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!

Alles Liebe, deine


Polsterzipf – himmlisch gut!

Servus und einen schönen Freitag!

Ich habe vor einigen Tagen an die himmlischen Köstlichkeiten, die meine Omi in meiner Kindheit gezaubert hat gedacht. Kuchen, Mohnstriezel, Nussstriezel!! (den meine Mutter jedes Jahr zu Weihnachten backt und von uns Kindern, wenn sie fragt ob er dieses Jahr wie der von Omi schmeckt nur ein Kopfschütteln bekommt), Germknödel, Mäuse und auch Polsterzipf.

Polsterzipf, Marmeladetascherl

Genau, Polsterzipf, die waren immer so ganz speziell. So marmeladig, noch warm, knusprig, einfach himmlisch.

Ich glaube, man kennst sie auch unter dem Namen Marmeladentascherl oder Marmeladekipfer. Je nachdem, wie sie geformt werden.

Sofort habe ich mich ans Backen gemacht. Denn wenn ich eine Idee habe, dann muss ich sie sofort verwirklichen.

Der Teig ist ein Topfenblätterteig – nein, jetzt nicht abschrecken lassen, ich weiß, ein Blätterteig ist sehr mühsam herzustellen, aber dieser aus Topfen ist so einfach, einfacher geht es gar nicht mehr.

polsterzipf, marmeladetascherl

Du brauchst:

 

200g Dinkelmehl

200g weiche Butter

200g Topfen

1 Prise Salz

Hätschi Bätschi Marmelade (Hagebuttenmarmelade)  oder natürlich auch eine andere Marmelade

 

Und so geht’s:

Alle Zutaten mit den Händen zu einem Teig verarbeiten und im Kühlschrank 1/2Stunde rasten lassen.

Messerrückendick ausrollen, Quadrate (Größe je nach Belieben) schneiden, einen TL Marmelade in die Mitte geben, zu einem Dreieck falten. Ich habe noch “Kipferl” gemacht, indem ich einfach den Teig mit einem Glas ausgestochen habe.

 

polsterzipf marmeladetascherl

Damit sie zusammenhalten, habe ich sie mit einer Gabel an den Rändern zusammengedrückt.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Eidotter gemixt mit Schlagobers (geht auch nur der Eidotter) bestreichen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, die Polsterzipf hineingeben und solange backen, bis sie schön braun werden.

Erkalten lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Polsterzipf marmeladetascherl

 

Die Polsterzipf sind in kürzester Zeit gemacht und haben noch allen geschmeckt.

Ideal auch zum Mithelfen für die Kleinen.

polsterzipf, marmeladetascherl

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und vielleicht gibt es bei euch zur Sonntagsjause die Polsterzipf von meiner Omi.

Alles Liebe, deine


Der Gutschein wird eingelöst

Hallo! Schön, dass du vorbeigeschaut hast!

Ich bin wieder aus der “Sommerfrische” zurück und habe gleich ein neues Rezept für dich mitgebracht.

Am Anfang der Ferien bekamen meine Kinder ja ein Glas voller Gutscheine. Meine Tochter zog den Gutschein “Gemeinsam Pizza backen”.

Pizza Pizzaschnecken

 

Selbstgemachte Pizza mache ich ja manchmal, deshalb haben wir uns für Pizzaschnecken entschieden. Die wollten wir (ich) schon immer backen.

Pizza Pizzaschnecken

Sie gehen ganz einfach und du kannst die Zutaten je nach Geschmack variieren.

 

Du brauchst:

1 Packung Pizzateig

Paradeissauce

Käse

fein geschnittenen Zwiebel

Salami oder Schinken wenn du magst

Thunfisch

Mais

Oregano oder eine fertige Pizza-Gewürzmischung

Natürlich gibt es unzählige Variationen, wie du deine Schnecken füllen kannst.

Pizza Pizzaschnecken

Rolle den Pizzateig aus, bestreiche ihn mit Paradeissauce und belege den Teig mit deinen Zutaten. Zusammenrollen und mit einem scharfen Messer (oder auch mit einer Schere, mit der geht es einfacher) ca. 3cm dicke Rollen abschneiden.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 240 Grad ungefähr 12 Minuten backen.

Schmecken super und die übrig gebliebenen konnten wir noch am Abend schnabulieren.

Pizza Pizzaschnecken

 

Ein einfaches Rezept, bei dem die Kinder auch mithelfen können. Ich denke, sie eignen sich auch sehr gut für ein Picknick, wenn du einen Ausflug machst zum Mitnehmen oder fürs Schwimmbad!

Gutes Gelingen beim Ausprobieren und alles Liebe, deine


Unser Marillenkuchen – der Beste!

Heute habe ich wieder unseren  Marillenkuchen gebacken.

 

marillenkuchen

Für uns der beste Kuchen. Aber Achtung – er ist wirklich ganz rasch weggegessen.

Marillenkuchen

Er ist so schnell und einfach zu machen, dass auch die Kinder mithelfen können.

Die Zubereitung habe ich schon einmal in einem Beitrag beschrieben.

Wenn ich dich mit meiner Begeisterung angesteckt habe, so bitte hier entlang – es wäre nämlich wirklich schade, wenn er in Vergessenheit gerät.

Marillenkuchen

Die Zutaten hast du sicherlich alle zu Hause und du kannst natürlich auch andere Früchte nehmen. Kirschen sind zum Beispiel auch sehr gut. Ein bißchen Zimt und Mandelblättchen darauf und fertig ist er.

 

Der ideale Sommerkuchen – nicht nur für den Sonntag!

 

Ich wünsche dir einen schönen Tag wo immer du auch bist!

Alles Liebe, deine


Omi’s Salzstangerl

Heute hatte ich wieder Lust auf meine Frau Fleißig Salzstangerl.

Eigentlich ist das ja kein Rezept von mir, sondern das  meiner lieben Omi. Da werden Kindheitserinnerungen wieder wach. Seufz!

Sie sind ganz leicht gemacht, super zum Frühstück, für zwischendurch, für die Schuljause oder für’s nächste Picknick.salzstangerl selber machen

 

Ich habe heute einige verschiedene Varianten gemacht.

Sie sind so gut gelungen (O-Ton von einer meiner Töchter: die sind ja echt gut ;) ) und während ich das schreibe, genieße ich ein Stangerl mit Käse :).

Salzstangerl mit Käse

Einfach die Stangerl laut Anleitung zubereiten und zum Beispiel mit folgendem bestreuen:

Sesam

Leinsamen

Chiasamen

schwarzer Sesam

Käse

salzstangerl bestreut

Zum Schluss habe ich noch Speck in ein paar Stangerl gewickelt. Mhmm, sehr gut!

slazstangerl mit speck

Ach ja, Sonnenblumenkerne, Pizzagewürz  oder Schinken kann man auch noch nehmen.

Und da fällt mir noch ein: zerdrückter Knoblauch mit Olivenöl auf die Salzstangerl gestrichen ist sicherlich auch super schmackhaft!

salzstangerl bestreut

Lust dies auszuprobieren? Im Shop gibt’s die Backmischung dazu.

Ich wünsche dir gutes Gelingen!

Alles Liebe, deine


Frau Fleißig einmal anders

Hallo und willkommen!

Wenn du wirklich einmal absolut keine Zeit hast und sich Gäste angesagt haben, dann kann ich dir meine Backmischungen ans Herz legen.

Meine Kinder lieben die Muffin Backmischung. Die können sie auch alleine zaubern. Heute möchte ich dir zeigen, wie du die Backmischung auch anders verwenden kannst. Es müssen nicht immer Muffins daraus gemacht werden :)

 

Gibt die fertige Backmischung einfach in eine kleine gebutterte und bemehlte Kuchenform. Meine hat einen Durchmesser von 18 cm. Laut Anleitung backen (Stäbchenprobe bei der geänderten Backform nicht vergessen) und schon hast du einen Kuchen für den Nachmittag.

 

schokokuchen

Du kannst die Torte auch mit weißer oder schwarzer Schokolade überziehen, oder sie in der Hälfte durchschneiden und mit Marmelade füllen. Auch eine Buttercreme eignet sich vorzüglich zum Füllen der Torte. Ich habe in diese Mischung noch Schokostückchen untergerührt! Wie du siehst, deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

schokotorte

Diese Backmischung habe ich auch für eine Pferdetorte verwendet.

Leider ist mir ein Mißgeschickt passiert und das Pferd hat sich am Fuß verletzte. Aber mit Schokoladeüberzug und Smarties ging es dem Pferd gleich besser.

 

schokomuffin

 

Wie du siehst, mit dieser Backmischung kann man vieles machen. Vielleicht wäre das ja eine Torte für den Muttertag?

Wenn du Lust dazu hast, die gibt es bei mir im Shop.

 

Alles Liebe, deine


Probebacken für die Osterjause

Hallo und willkommen!

Letztes Wochenende hatten wir wieder Lust etwas zu backen.
So etwas richtig Schönes für die Nachmittagsjause.

Und da wir Zeit hatten entschieden wir uns für einen Germteig – da braucht man ja bekanntlich etwas mehr Zeit und Geduld.
Wir waren schon ein wenig in Osterstimmung und haben  für die Osterjause sozusagen “probegebacken”.
Herausgekommen sind Hasen, Nesterl und Striezel.

Ostern, Ostergebäck (3)

Der Teig ist leicht zu machen, aber du brauchst doch etwas Zeit.
Also so ein “rasch für zwischendurch Teig” ist er nicht! Das Rezept finde ich sehr gut und er lässt sich auch für Kinderhände leicht verarbeiten.
Er ist so richtig gut weich und samtig! Übrigens ist dies wieder ein Rezept von meiner Omi.

Ostern, Ostergebäck (2)

Hier also das Omi-Rezept:

Ich habe es für uns einwenig abgewandelt damit es laktosefrei ist.

500g Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen)
1 Packung Trockengerm
60g Zucker (mir war es etwas zuwenig, ich denke, ich nehme das nächste Mal 100g Zucker)
60g weiche Butter (hier habe ich Pflanzenbutter genommen)
250ml lauwarme Milch (hier habe ich selbstgemachte Mandelmilch genommen)
2 Eidotter
und nicht vergessen ganz wichtig – 1 Prise Salz!
1Teelöffel abgeriebene Schale einer Biozitrone
1 Eidotter zum Bestreichen
Hagelzucker zum Verschönern

Ostern, Ostergebäck

Mische alles Zutaten zusammen und verknete sie gut.
Alles ca. eine halbe Stunde rasten lassen
Wieder alles verkneten und jetzt eine Stunde rasten lassen.
Abdecken nicht vergessen. Der Germteig ist eine kleine Diva – er will es immer schön warm und verträgt keinen Zug! Also Fenster immer geschlossen halten :)

Jetzt geht es an’s Flechten und Formen.
Wir haben Hasen, Striezel, Nester und Knöpfe geformt.

Hier habe ich ganz tolle Anleitungen gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=FdzyY2WImy8

Wenn du alles geformt und geflochten hast, dann lass den Teig nochmals eine halbe Stunde ruhen und dann backen.
Ofen auf 170 Grad vorheizen, dein Gebäck mit Eidotter bestreichen und wenn du magst, mit Hagelzucker bestreuen.
Ca. 20 Minuten backen.

Uns hat es sehr gut geschmeckt!

Ostern, Ostergebäck (1)

Ich wünsche dir gutes Gelingen!

Alles Liebe, deine


Gebackene Mäuse in der Faschingszeit

Ich liebe Familientraditionen!

Bei meiner Omi gab es immer in der Faschingszeit “gebackene Mäuse”. Darauf haben wir uns Kinder immer ganz besonders gefreut.
Bei uns wird diese Tradition fortgesetzt. So wie es nur einmal im Jahr – und das zu Weihnachten – Kartoffelsalat mit Mayonnaise gibt, so gib’s bei uns im Fasching die Mäuse.

Faschingsmäuse (2)

Ich mache sie lieber als Krapfen, weil ich finde, dass die Zubereitung viel einfacher ist.
Hier das Rezept für dich:

Du brauchst:
1/2 kg Mehl (ich habe Bio-Dinkelmehl genommen)
3 Eidotter
1 ganzes Ei
8 dag Butter
7 dag Zucker
250g lauwarme Milch (ich habe selbstgemachte Mandelmilch genommen)
7g Trockengerm
Saft einer halben Bio-Orange
abgeriebene Zitronenschalen von einer Zitrone
eine Prise Salz
Mindestens 1 Liter Öl zum Herausbacken
Zeit und Liebe

Und so geht es:

Butter und die Prise Salz in lauwarmer Milch schmelzen lassen.
Das Mehl in eine Küchenmaschine oder in eine Rührschüssel geben.
Eier, Zucker, Trockengerm, Orangensaft und die Zitronenschalen dazugeben.
Jetzt die Milch hinzufügen und alles mit der Maschine oder dem Mixer gut durchrühren.
Der Teig sollte sich von der Schüssel ein wenig lösen, dann passt es.
Nicht erschrecken – es ist ein eher weicher Teig.

Jetzt brauchst du ein wenig Geduld. Lasse den Teig dreimal gehen, das heißt, du deckst die Schüssel mit einem Tuch ab und der Teig sollte sich auf das Doppelte vergrößern. Am besten an einem warmen Ort. Ist das geschehen, mit einem Kochlöffel oder dem Mixer zusammenschlagen und gut durchkneten. Noch einmal gehen lassen und dann noch einmal das letzte Mal.
Zum Schluss wieder zusammenkneten.

In einem großen Topf das Öl erhitzen. Bitte nicht zu heiß, denn sonst verbrennen die Mäuse!
Ist das Fett heiß, so nimmst du einen Esslöffel und stichst ein wenig vom Teig ab und lässt den Teig ins Öl gleiten. Jetzt heraus backen und auf einem Küchentuch das Fett abtropfen lassen.
Sie heißen deshalb Mäuse, weil manchmal beim Hineingleiten ins Fett ein kleines Teigschwänzchen entsteht :)

Faschingsmäuse (3)

Noch lauwarm mit Staubzucker bestreuen und genieße und genießen und genießen!

Faschingsmäuse (1)

Natürlich ist auch dieses Rezept kinderfreundlich – aber bitte aufpassen mit dem heißen Öl! Das Herausbacken übernehme ich lieber selber.

Faschingsmäuse

Gibt es bei dir zum Fasching auch etwas Spezielles oder ein traditionelles Gericht? Würde mich freuen, wenn du es mit uns teilst!

Faschingsmäuse (4)

Viel Freude beim Backen!
Alles Liebe, deine


Willkommen zum neuen Beitrag!

Heute möchte ich dir meine neuen Backmischungen für die Adventzeit und für Weihnachten vorstellen.

Zuerst der Lebkuchen! Ein Klassiker, der in meiner Lieblingsjahreszeit auf keinen Fall fehlen darf. Das Rezept stammt noch von meiner Omi. Er ist einfach zu machen und wenn du Kinder hast, ist das gemeinsame Backen eine schöne Nachmittagsbeschäftigung. Meinen Kindern ist es immer das liebste, sich beim Verzieren des Lebkuchens auszutoben. Ich stelle ihnen dann ganz einfach alles was sich zum Verzieren eignet auf den Tisch – und lost geht es! Am liebsten hören wir beim Backen Hörspiele oder Weihnachtsmusik. Wenn wir in ganz feierlicher Stimmung sind, dann zünde ich auch die Kerzen am Adventkranz an und wir singen dazu. Ach, ich freue mich schon!

 

lebkuchen (2)

Meine Lieblinge, die bei mir am Keksteller nie fehlen dürfen,  sind die Vanillekipferl.

Am Bild unten siehst du die Vanillekipferl mit dem Rezeptbuch meiner Omi. Das Buch hüte ich wie einen Schatz!

Das Rezept für die Vanillekipferl stammt auch aus diesem Buch. Vanillekipferl backen – nein, das war früher nie meine Lieblingsbeschäftigung. Lieber habe ich sie gegessen. Sehr oft sind sie mir zerbrochen und das Ausrollen war mit dann auch zu mühsam. Bis ich endlich! die Vanillekipferl  meiner Omi ausprobiert habe – warum ich nicht früher darauf gekommen bin – ich weiß es eigentlich nicht. Und jetzt – ich kann dir sagen, ich liebe es sie auszurollen, zu formen in Zucker zu wälzen und dann zu essen. Sie sind himmlisch und zergehen auf der Zunge. Der Teig ist einmalig und zerbricht nicht. Es ist wirklich eine Freude. Diese Mischung kannst du auch zu einem Besuch mitnehmen. Da der Teig nur eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten muss, könnt ihr mit dem Kipferlbacken gleich anfangen!

vanillekipferl (8)

Und zu guter Letzt, die Butterkekse! Sie schmecken wunderbar buttrig, sind flink gemacht und für Kinderhände ideal.

Wenn ich den Teig beschreiben sollte, dann fällt mir nur ein Wort ein “dankbar”.

Ja, dankbar, weil man ihn gefühlte 100 Mal wieder zusammenkneten kann, ausrollen, wieder ausstechen und das ganze von vorne beginnen kann, ohne dass der Teig bröselig wird.

Und das ist ja bei Kindern ganz wichtig. Mit Vorliebe stechen meine Kleinen die Kekse immer in der Mitte aus und da muss ich halt den Teig mehrmals wieder zusammenkneten und ausrollen. ABER! ihm macht das nichts aus! Diese Kekse eignen sich auch wieder super zum Verzieren. Mit Perlen, Glitter, Streusel oder mit Schokolade.

Ich finde, diese Backmischung ist auch ein tolles Mitbringsel wenn du wo eingeladen bist, wo Kinder sind. Aber Achtung, damit der Teig so “dankbar” wird, musst du ihn eine Nacht im Kühlschrank rasten lassen!

kekse (8)

Alle drei Backmischungen habe ich mit meinen Kindern ausprobiert und ich kann bestätigen, dass sie auch für Kinderhände geeignet sind.

Wenn du ein nettes Geschenk suchst, oder dir die Adventzeit mit dem Keksebacken einfach machen möchtest – alle Weihnachtsvarianten findest du in meinem Shop.

Ich wünsche dir eine schöne Zeit!

Alles Liebe, deine